A Song of Ice and Fire

fanart project in progress
Autor Nachricht
FastArt
  • aka: Arturo Fastoni
  • Artguy
  • Artbattle 10 - 2. PlatzArtbattle 08 - Gewinner
  • Anmeldungsdatum: 09.03.2007
  • Beiträge: 4025
  • Wohnort: Bochum
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 126, Verfasst am: Mi, 16. Jun 2010, 20:48     Titel:
OOHHH.. sehr geil.. freu mich voll drauf..
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Chinasky
  • aka: Hank
  • Artguy
  • Artbattle 12 - 1. Platz
  • Anmeldungsdatum: 29.05.2006
  • Beiträge: 3338
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 127, Verfasst am: So, 11. März 2012, 23:37     Titel:
Sooo... Nach laaaaanger Zeit hab ich mal wieder ein Bildchen zum Thema gemacht. Ist jetzt ein bisserl statisch geworden und ich hab das am Ende sogar noch forciert, indem ich mich für ein quadratisches Endformat entschied. Muß erst langsam wieder in die Thematik reinkommen und hoffe, demnächst noch zwei, drei Pics hier zeigen zu können.

Den Zweikampf zwischen der Viper und dem Berg hatte ich hier ja schon mal, das hier ist also eine weitere Interpretaion, wobei die Lektüre des Buchs ja schon ein Weilchen her ist und ich mich nicht mehr an die Detailbeschreibungen zu den beiden Kämpfern erinnern kann. Speer und leichte Rüstung gegen Schwert und schwere Rüstung, groß gegen flink - das waren die Assoziationen, die mir noch zu der Szene in Erinnerung waren.

[Kein Bild gefunden!]

Hintergrund ist wohl too much und gleichzeitig nicht stimmig genug, mal sehn, ob ich da nochmal rangehe...
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Andrej
  • Senior Member
  • Anmeldungsdatum: 25.01.2007
  • Beiträge: 740
  • Wohnort: Hamburg
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 128, Verfasst am: Mo, 12. März 2012, 08:08     Titel:
Wo ich vor (geraumer Zeit) hier zum ersten mal reingeschaut hatte,
dachte ich
Hö?
Song of Ice and Fire?
Watn dass?

Aber nach dem, vorrangig durch diesen Threat, ich mir jetzt alle Bücher von reingezogen habe und auch kapiere worums geht,

finde ich deine Interpretationen zu sehr, sehr cool.
Man fängt ja eh schon an, von der Fernsehserie zu, davon geprägt zu werden, wie es dort aussehen mag.

Vor allem die Interpretation von Tyrion finde ich deswegen besonders erfrischend. So rückt man der Buchvorlage wieder etwas näher.

Das Obere Bild ist sehr Stimmig von der Atmospäre her. Finde es in S/W besser, als die Farbversionen. So hat es nicht den Anspruch, echt zu wirken und dem Betrachter alle Informationen offen zu legen. Errinert auch mehr an Illus, die man Gedruckt vorfinden könnte.

Die Statik des Bildes kommt dem Berg eigentlich zu gute, auch der Hintergrund unterstreicht sein Kollosales auftreten. Das bräuchte man lediglich als Kontrast zur Viper nutzen. Der wiederum ist meiner Meinung nach derjenige, der das Ganze Bild in seiner Statik zementiert.
Wenn man ihm im Format mehr Platz zum manövrieren einreumen würde und ihn mehr in die "Ich tänzle mal um den Berg rum" Flug-Pose versetzt, könnte man den Kontrast zwischen den beiden noch mehr hervorheben.
Die Viper ist ja auch Fremdländer, je mehr er sich den Vertikalen Linien des Hintergrundes entzieht, desto dramatischer.

Vielleicht Interpretier und rede ich auch zu viel in dein Bild rein.

P.S
gibt es eigentlich einen Fan-Art-Blog zu dem Buch, wie es einen für Skyrim gibt z.B.?
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Seyreene
  • aka: Reika
  • Name: Mareike
  • Artguy
  • Anmeldungsdatum: 14.11.2006
  • Beiträge: 1439
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 129, Verfasst am: Mo, 12. März 2012, 22:22     Titel:
Oh wie schön, dass du dich mal wieder an ein Bild gemacht hast, Chinasky!

Die Rüstung des großen Burschen finde ich sagenhaft. Das sieht wirklich nach echtem, sich in Gebrauch befindlichen Metall aus.
Der Hintergrund ist schon recht detailliert, ja, aber er sieht auch einfach gut aus. Wink

Was mich viel eher stört ist, dass die beiden Kämpfer so aussehen, als wären sie echt nah aneinander dran. Das wäre eigentlich eine ideale Szene, um perspektivische Verkürzungen etc. anzuwenden - ich könnte mir vorstellen, dass man das Bild aus der Sicht des kleineren Kämpfers gestalten könnte, mit der "Kamera" quasi direkt hinter ihm.

Das Ganze erinnert mich daran, dass ich die Reihe noch weiterlesen muss - am besten noch die restlichen Bände der alten Taschenbuchausgabe sichern!
Die Serie kommt ja jetzt im TV, aber das werde ich mir noch nicht anschauen. Ich möchte meine eigenen Bilder der Figuren nicht verlieren...
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Chinasky
  • aka: Hank
  • Artguy
  • Artbattle 12 - 1. Platz
  • Anmeldungsdatum: 29.05.2006
  • Beiträge: 3338
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 130, Verfasst am: Mo, 12. März 2012, 22:30     Titel:
Seyreene hat Folgendes geschrieben:
Das Ganze erinnert mich daran, dass ich die Reihe noch weiterlesen muss - am besten noch die restlichen Bände der alten Taschenbuchausgabe sichern!

Ja, unbedingt! Soweit ich weiß, werden auch die Eigennamen in der neueren Übersetzung eingedeutscht, was ich nicht so dolle finde, auch wenn ich von anderen höre, die das bevorzugten...

Zitat:
Die Serie kommt ja jetzt im TV, aber das werde ich mir noch nicht anschauen. Ich möchte meine eigenen Bilder der Figuren nicht verlieren...

Bislang wurde nur der erste Band verfilmt. Falls Du den schon gelesen hast, kannst Du also unbesorgt auch die TV-Serie gucken, die meiner Ansicht nach recht gut gelungen ist (mit Einschränkungen, die aber vor allem wohl im Budget begründet sein dürften). Vor allem der Cast ist verdammt treffend ausgefallen.

Spaßeshalber zeig ich hier mal ein paar Steps, die zeigen dürften, wie blind ich bei der Bildfindung hin- und hertappte.

[Kein Bild gefunden!]

[Kein Bild gefunden!]

[Kein Bild gefunden!]

[Kein Bild gefunden!]

[Kein Bild gefunden!]

[Kein Bild gefunden!]

Da kann man auch sehen, dass ich das Bild teilweise auch als handwerkliche Übung betrachtet hatte. Ich probier gerade aus, mir ein paar 3D-Programm-Hilfen in den Workflow einzuarbeiten.

edit: Hab die Skizze von damals nochmal vorgenommen und ausgerendert.

[Kein Bild gefunden!]
Zuletzt bearbeitet von Chinasky am Mi, 14. März 2012, 02:24, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Chinasky
  • aka: Hank
  • Artguy
  • Artbattle 12 - 1. Platz
  • Anmeldungsdatum: 29.05.2006
  • Beiträge: 3338
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 131, Verfasst am: Mi, 14. März 2012, 00:31     Titel:
[Kein Bild gefunden!]
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
crewler
  • aka: Schroeder
  • Senior Member
  • Anmeldungsdatum: 06.06.2006
  • Beiträge: 408
  • Wohnort: Hamburg
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 132, Verfasst am: Mi, 14. März 2012, 07:44     Titel:
Wow, grad alle 6 Seiten durchgeguckt. Wirklich ein enorm geiles Projekt.. Bin jetzt schon auf Mehr gespannt! Saubere Arbeit!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NameMSN Messenger
Gwinna
  • Name: Daniela Kensy
  • Senior Member
  • Anmeldungsdatum: 30.08.2008
  • Beiträge: 655
  • Wohnort: München
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 133, Verfasst am: Mi, 14. März 2012, 09:40     Titel:
Ah, hier ist das Pferd aus dem Speedpainting Tread hin Wink

Hab vor kurzem die Serie empfohlen bekommen und musste daraufhin gleich die Bücher anfangen zu lesen. Leider hast du Recht, dass dadurch das eigene Kopfkino beeinflusst wurde, aber nur ein bisschen.

Jedenfalls hab ich mich erinnert, dass da doch mal ein Thread war, in dem die Bilder cool waren, ich mit dem Thema aber damals nichts anfangen konnte. Und hier ist er wieder.
Hab gleich nochmal den Eingangspost gelesen und musste feststellen, dass du böse spoilerst ... waah! Also wurde der Rest des Threads nur noch durchgeblättert. Wirklich schöne Bilder Smile

Eine kleine Anmerkung habe ich dazu aber: Für den massigen Kopf wirkt der Körper des Pferdes zu klein und fast zierlich. Oder eben andersrum. Für ein normales Pferd ist der Kopf zu groß.
Die Landschaft ist traumschön und sieht nach Frühling aus durch die sonnigen Stellen. Die Figur sieht aber eher ängstlich aus, als würde sie verfolgt. Als alleinstehendes Bild passt es nicht so ganz. Hast du ein paar (spoilerarme) Infos zum Bild? Wink
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
FastArt
  • aka: Arturo Fastoni
  • Artguy
  • Artbattle 10 - 2. PlatzArtbattle 08 - Gewinner
  • Anmeldungsdatum: 09.03.2007
  • Beiträge: 4025
  • Wohnort: Bochum
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 134, Verfasst am: Mi, 14. März 2012, 10:42     Titel:
Chinasky
Ist das die Szene wo Arya den Bluthund zurück lässt?

Sehr schöne Updates. Freu mich auf mehr und auf den neunten Band Smile
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Chinasky
  • aka: Hank
  • Artguy
  • Artbattle 12 - 1. Platz
  • Anmeldungsdatum: 29.05.2006
  • Beiträge: 3338
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 135, Verfasst am: Mi, 14. März 2012, 12:07     Titel:
@Gwinna: Hehe, ja, da wird schon mal gespoilert. Will das aber zukünftig weniger machen - auch, weil ich gemerkt habe, daß ich auf die ganzen Einwände, die von Fans der Bücher kommen, keinen Bock habe. So Einwände nach dem Muster: "Nee,der Clegane (Schwertkämpfer im drittletzten Bild) hat doch ein Zweinhänderschwert einhändig geführt, um ein Schild nutzen zu können - wo ist denn sein Schild?!" Oder: "Laut Buch hat der und der aber einen Helm auf und der Helm muß so und so aussehen und die Farben auf den Wimpeln müßten anders sein und die Treppe von der Burg muß rechts, nicht links hoch führen..."
Inzwischen ist es über 2 Jahre her, daß ich die Bücher gelesen habe und die meisten Szenen haben sich mir bis heute eher als Gefühl, denn im Detail eingeprägt. Entsprechend frei will ich die jetzt auch interpretieren.
Spoilerarmes Info zu dem Bild: FastArt hat die Szene richtig erkannt. Es gibt eine Szene wo Arya, die eine Weile mit dem "Bluthund" durch die Welt reist, diesen verläßt. Wie, warum und wo genau wird mal nicht verraten... Wink
Ist übrigens ein Beispiel dafür, wie wenig ich mich noch um das "Original" kümmere. Ich glaube, im Buch ist es Herbst oder Winter oder so und vielleicht regnet es sogar. Da passen so rotgoldene Farben eigentlich gar nicht, aber ich hatte letztens mal wieder in einem Rembrandt-Buch rumgeblättert und fand das Licht grad irgendwie hübsch. Mal schaun, ob ich den Kopf noch einen Tick kleiner mache, oder ob mir das zuviel Gefummel ist. Wink Danke jedenfalls für den Hinweis! (Ich müßte auch den Kopf des Mädchens in der Drachenkammer etwas kleiner machen, fiel jemand anders auch - irgendwann starte ich mal einen Schrumpfkopftag Very Happy .)

@FastArt: Genau. Very Happy
Der "neunte Band" ist ja auf Englisch schon raus. Bald kommt die deutsche Übersetzung, auf die ich brav warte. Ist ja wurscht, ob man jetzt noch etwas auf die Übersetzung wartet oder später wieder ewig auf die Fortsetzung. Wink
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
FastArt
  • aka: Arturo Fastoni
  • Artguy
  • Artbattle 10 - 2. PlatzArtbattle 08 - Gewinner
  • Anmeldungsdatum: 09.03.2007
  • Beiträge: 4025
  • Wohnort: Bochum
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 136, Verfasst am: Mi, 14. März 2012, 12:44     Titel:
Chinasky hat Folgendes geschrieben:
So Einwände nach dem Muster: "Nee,der Clegane (Schwertkämpfer im drittletzten Bild) hat doch ein Zweinhänderschwert einhändig geführt, um ein Schild nutzen zu können - wo ist denn sein Schild?!" Oder: "Laut Buch hat der und der aber einen Helm auf und der Helm muß so und so aussehen und die Farben auf den Wimpeln müßten anders sein und die Treppe von der Burg muß rechts, nicht links hoch führen..."

Kenn ich nur zu gut Very Happy
Hab mal eine Illustration zu den Dunkelelfenromanen `Drizzt´ gemalt wo ständig irgendwelche Schlaumeier über Details rumnörgeln. Sich darüber zu freuen, dass jemand zu ihren Lieblingsbüchern Illustrationen macht reicht halt nicht!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Syrus
  • Name: Dirk Wachsmuth
  • Artguy
  • Anmeldungsdatum: 24.06.2008
  • Beiträge: 1586
  • Wohnort: Weimar
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 137, Verfasst am: Mi, 14. März 2012, 13:11     Titel:
Wunderschöne Stimmungen die du hier transportierst! Das mit den Drachenköpfen ist so toll, die Lichtreflexe auf den Schädeln und dem Pflaster. Mannoman. Schönes Projekt. Inwieweit kannst du es eigendlich verhindern das dich die Bildwelt der Serie nicht allzusehr dabei beeinflusst?
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
schlummi
  • Artguy
  • Anmeldungsdatum: 02.09.2008
  • Beiträge: 1346
  • Wohnort: Stuttgart
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 138, Verfasst am: Fr, 16. März 2012, 01:07     Titel:
Chinasky
schöne bilder! Smile

@zweierkampf
bitte, bitte, bitte schmeiss den poser weg! es ist falsch sowohl anatomisch als auch beleuchtungsmässig. sonst schliesse ich mich Gwinna mit der kritik am körperabstand an. und erweitere sie um statische körperhaltung von dem grösseren kerl. auf den skizzen stehen die figuren auch nicht spitzgerade, also am handwerk dürfte's nicht liegen. Wink Smile
ich hatte vor einer weile ne ähnliche aufgabe und hab bei dem "gladiator" ganz tolle referenzen gefunden. Wink

drachenhalle und reiterin find ich klasse! Smile
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype Messenger
Nu-Suke
  • aka: yakonusuke
  • Artguy
  • Artbattle 08 - 2. Platz
  • Anmeldungsdatum: 03.09.2006
  • Beiträge: 1133
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 139, Verfasst am: Fr, 16. März 2012, 12:10     Titel:
Echt spitze mal wieder, mir gefällt die Drachenhalle auch besonders gut!
Nur ich muss auch sagen, dass der Kampf immernoch viel zu starr ist. Die beiden stehen zu nah beieinander und alles ist viel zu vertikal im Format, und der Hintergrund ist zu detailliert. Ich würde mir das alles wesentlich dynamischer vorstellen, wenn die Kamera zu einer Seite etwas gekippt wäre. Auch der Hintergrund sollte etwas gröber sein und mehr "Bewegung" haben... rumfliegender Sand oder sowas.
Ein Beispiel wie ich das meine bezüglich Bewegung. Das ist zwar etwas viel für diese Szene, hier explodiert der Boden ja förmlich, aber vielleicht hilfts ja trotzdem.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Chinasky
  • aka: Hank
  • Artguy
  • Artbattle 12 - 1. Platz
  • Anmeldungsdatum: 29.05.2006
  • Beiträge: 3338
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 140, Verfasst am: Fr, 16. März 2012, 15:28     Titel:
Danke für's Feedback!

Den Zweikampf werde ich wahrscheinlich noch mehrfach machen. Mir gefiel diese Version ja auch nicht so dolle, aber es waren für mich halt ein paar Punkte von Interesse, die hier wahrscheinlich sonst niemanden an so einem Bild interessieren. Ich werde auch den Poser jetzt nicht wegschmeißen (die Vergleichsfigur ist eh mit DAZ Studio entstanden, nicht mit Poser Wink ). Sondern es geht mir halt auch darum, herauszufinden, wo solche Hilfsmittel angebracht sind und wo nicht. Und da geht probieren über studieren. Wink

Daß der Hintergrund zu detailliert ist, schrieb ich ja selbst schon, und was die Partikeleffekte angeht, da hatte ich auch schon überlegt. Allerdings will ich nicht zu viel "Bewegungsunschärfe" usw. in den Bildern drin haben. Weil das eben nicht meine Art der Betrachtung ist. Ich glaub, es gibt von Craig Mullins oder einem ähnlichen Titanen des digital painting eine Gladiatorenkampf-Szene, wo auch der Sand nur so spritzt. Sowas finde ich cool - aber es war hier nicht mein Anliegen. Was genau mein Anliegen war, kann ich allerdings nicht gut formulieren - bin wohl noch auf der Suche. Wink

@Syrus:
Zitat:
Inwieweit kannst du es eigendlich verhindern das dich die Bildwelt der Serie nicht allzusehr dabei beeinflusst?
Gute Frage. Ich hab die Filme vor ein paar Monaten geguckt. Während der Zeit hab ich nicht an den Bildern weitergearbeitet. Während des Guckens hab ich immer wieder den Film mit meinen Vorstellungen während der Buchlektüre verglichen. Obwohl der Film sehr gut ist, waren meine Vorstellungen doch ziemlich davon verschieden. Allerdings fiel mir dabei auf, daß meine Vorstellungen scheinbar sehr von meiner Kinderlektüre "Prinz Eisenherz" geprägt waren, sowie von Historiengemälden des 19. Jahrhunderts. Und, natürlich, das läßt sich ja gar nicht vermeiden, von den LotR-Verfilmungen.
Mein Problem ist, daß ich die Bilder, die ich im Kopf habe, nicht wirklich realisieren kann - da fehlen mir noch die Skills. Sad Wahrscheinlich sind es aber auch zu sehr "Filmszenen", die ich vor Augen habe. Das hab ich bei dem Zweikampf-Bild gemerkt. Da jetzt den Moment, auf den es ankommt, zu finden, ist ziemlich schwer. Naja, ich probier's weiter. Smile Jedenfalls gucke ich jetzt, während ich wieder an den Sachen arbeite, die Filme nicht mehr, um nicht in Versuchung zu geraten, bei Detailproblemen (z.B. was Outfits angeht, Frisuren etc.) doch ins Abkupfern zu verfallen.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
vanderhorst
  • Member
  • Anmeldungsdatum: 20.12.2011
  • Beiträge: 226
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 141, Verfasst am: Fr, 16. März 2012, 15:32     Titel:
Chinasky
eigentlich wurde schon alles gesagt..aber ich fand nu sukes beispiel auch ziemlich starr...mir ist nur der mit dem schwert ins gesicht gestochen das er einfach kein schwung holt und man das gefühl hat er will seinem gegenüber gar nicht weh tun..auch er mit schild ist in einer pose wo er den arm sehr verdrehen muss...man hat das gefühl er kann sich nicht entscheiden zwischen abwehren oder lieber doch zustechen..ist sehr schwer beides gleichzeitig gut rüber zu bringen...
..ich wollt eigentlich nur zeigen das ein wenig mehr drehung des schwertschwingers mehr aggro bringt
[Kein Bild gefunden!]
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Chinasky
  • aka: Hank
  • Artguy
  • Artbattle 12 - 1. Platz
  • Anmeldungsdatum: 29.05.2006
  • Beiträge: 3338
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 142, Verfasst am: Fr, 16. März 2012, 16:30     Titel:
Vielen Dank für den Sketch! Guter Vorschlag! Ich seh schon - da muß ich wohl so oder so nochmal ran. Auch, weil Du wohl en passant eine Lösung für mein "Arm-Problem" beim Speerkämpfer gefunden hast. Hilft mir wirklich weiter!

edit: neuer Sketch:

[Kein Bild gefunden!]

So kann ich gleich noch näher an die Originalgeschichte ran, denn Clegane wird ja als so gewaltig stark beschrieben, daß er den Zweihänder mit einer Hand zu führen vermochte und damit die andere Hand frei für das Schild hatte. Hatte ich in den ersten Sketchen ja auch mit drin, vergaß nur später, warum ich den Schild mit dabei hatte.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Syrus
  • Name: Dirk Wachsmuth
  • Artguy
  • Anmeldungsdatum: 24.06.2008
  • Beiträge: 1586
  • Wohnort: Weimar
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 143, Verfasst am: Sa, 17. März 2012, 13:38     Titel:
Danke für deine Antwort. Ist echt so eine Sache mit der Inspiration, vor allem bei Illustrationen zu Textvorlagen an denen sich sehr viele versuchen. Da hab ich großen Respekt vor.

Die neue Skizze ist viel lebendiger und der Schritt zur Seite um an die Schwachstelle des Kolosses zu gelangen, kommt auch super rüber! Viel besser!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
schlummi
  • Artguy
  • Anmeldungsdatum: 02.09.2008
  • Beiträge: 1346
  • Wohnort: Stuttgart
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 144, Verfasst am: Sa, 17. März 2012, 15:16     Titel:
Chinasky
jep, finde ich auch. neue skizze sieht schon mal interessanter aus. doch warum drückst du die wieder so nah aneinander? wenn der grosse gleich haut, trifft er den kleinen mit seinem ellenbogen oder höhstens unterarm. das tut ihm doch selber weh. Very Happy

Zitat:
en passant eine Lösung für mein "Arm-Problem" beim Speerkämpfer gefunden hast.

ah, darum DAZ-poser? Very Happy ich bin ja kein speerkämpfer, aber mir schein seine pose eher für speewurf, und nicht für speernahkampf "geeignet" zu sein. als stichwaffe würde man's doch eher unten halten, denn für weit ausholen besteht kein grund. denke ich... Confused
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype Messenger
Syrus
  • Name: Dirk Wachsmuth
  • Artguy
  • Anmeldungsdatum: 24.06.2008
  • Beiträge: 1586
  • Wohnort: Weimar
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 145, Verfasst am: Sa, 17. März 2012, 16:21     Titel:
Hatte grad noch ein paar Gedanken zum Thema "Speerkämpfer":

Es gibt ja unterschiedliche Arten von Speeren für den Kampf, Kampfspeere oder Lanzen sind viel robuster gebaut als Wurfspeere, da sie ja durch ihre Länge den Nutzen hatten den Feind mit seinem kürzeren Schwert möglichst fern zu halten, bzw schneller zu erwischen. Ich glaube auch das bei diesen eine größere Klinge (bzw Spitze o. Schneide) von nutzen war. Darüber hinaus sollten sie am Ende der Spitze auch eine quer führende Parierklinge/-achse/-stange haben, wie eben ein Dolch oder ein Kurzschwert an einem langen Stock. Wäre wohl auch sinnvoll so eine Waffe aufgrund des langen Hebels mit beiden Händen zu führen.

Lass dich doch vielleicht auch von der japanischen Yari-Lanzen inspirieren, die hatten interessante Klingenformen.

Wurfspeere sind wohl ehr dünner und leichter mit kleinen kompakten Spitzen, geeignet für viel größere Distanzen, vor allem dann mit der Verwendung der Speerschleuder.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
tr4ze
  • aka: Michael
  • Senior Member
  • Anmeldungsdatum: 17.10.2006
  • Beiträge: 505
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 146, Verfasst am: Sa, 17. März 2012, 16:46     Titel:
Hmmm, beim Sperrkampf ist es glaub ich weniger wichtig welche Form die Klinge hat, sondern mit welcher Technik die Waffe geführt wird.

Schau mal hier:
Jangchang:
http://www.youtube.com/watch?v=3Hd4UAXsnuA

Yari vs. Katana:
http://www.youtube.com/watch?v=iiw3ZwJW7n4
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Syrus
  • Name: Dirk Wachsmuth
  • Artguy
  • Anmeldungsdatum: 24.06.2008
  • Beiträge: 1586
  • Wohnort: Weimar
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 147, Verfasst am: Sa, 17. März 2012, 17:00     Titel:
Ich glaub da ist beides wichtig, sicher haben die Japaner das mit dem Körper/Geist-Ding für den Kampf nahezu perfektioniert aber das ist ja nicht zwingend auf diese mittelalterlich anmutende Welt übertragbar. Mit schweren Rüstungen kann man nicht so rumhopsen wie mit diesen Dünnen Stoffgewändern der japanischen Kämpfer. Um wiederum die Rüstungen Knacken zu können braucht man auch entsprechende Klingen.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Chinasky
  • aka: Hank
  • Artguy
  • Artbattle 12 - 1. Platz
  • Anmeldungsdatum: 29.05.2006
  • Beiträge: 3338
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 148, Verfasst am: Sa, 17. März 2012, 21:29     Titel:
Also ich hatte beim Malen - und auch schon beim Lesen Wink - die Kampf-Szene zwischen Hektor und Achilleus aus der Troja-Verfilmung im Hinterkopf. Die Form des Schildes der Roten Viper bezieht sich u.a. auf diese Szene. Aber ich wollte diese Szene dann auch nicht nochmal "nachgucken" - eben um mich besser auf das Bild, das sich in meinem Kopf bildet, konzentrieren zu können...

@Schlummi:
Sie stehen so nahe beieinander,
1) weil ich sie kompositorisch nicht so weit voneinander entfernt haben wollte.
2) Der Schwertkämpfer wird hier eben gerade umrundet -der Speerkämpfer geht näher an ihn heran und versucht, unter der Achsel zu treffen oder vielleicht an der Seite der Brünne einen Spalt zu finden. Es reicht ja eine leichte Verletzung...
Er hat mit seinem Speer zwar vielleicht einen kleinen Reichweitenvorteil. Aber halt wirklich nur einen kleinen - denn der Gegner schwingt einen Zweihänder (mit einer Hand) und ist selbst ein Riese von Mann. Da geht viel Reichweite flöten, weil man den Speer dann auch nicht, wie in dem einen Video zu sehen, fast am hinteren Ende anfassen kann: viel zu riskant, daß er einem dann durch einen gewaltigen Schwertschlag glatt aus der Hand gerissen wird (Hebelwirkung).

Der Arm war tatsächlich mit ein Grund, daß ich die Figur dann im DAZ-Studio nachgebaut hatte. Bis zu dem Stand, der oberhalb des Bildes mit der eingeblendeten 3D-Figur zu sehen ist, hatte ich aus dem Kopf gemalt - aber mir kam das dann halt falsch vor, eigentlich müßte der Speer da wohl eher Richtung Erdboden statt nach oben gerichtet sein... Und ja - so hält man ja eher zum Werfen den Speer statt zum Stoßen.

Was die Rüstung angeht, so ist im Buch der Speerwerfer eben leicht gerüstet und seine Taktik ist es, den wesentlich größeren, schwereren und stärker gerüsteten Gegner (genannt "der Berg") zu ermüden. Nur gelingt ihm das nicht in dem Maße, wie es bei einem anderen Zweikampf weiter vorn in der Erzählung einmal funktionierte, wo auch ein Leichtgerüsteter einen Schwergerüsteten einfach durch Schnelligkeit konditionell "fertig" machte.
In dem hier gezeigten Zweikampf kämpft der Speerkämpfer mit vergifteter Waffe - sein Spitzname ist nicht so ganz zufällig "Viper". Er umkreist den Gegner und versucht, irgendwo in der Rüstung eine Lücke zu finden. Sein Gegner ist allerdings einer von den Härtesten... Mehr wird nicht gespoilert, jedenfalls geht der Kampf anders aus, als der Leser vermuten würde.

Kaum voran gekommen, aber um das nicht zuu textlastig zu machen, ein Zwischenschritt:

[Kein Bild gefunden!]
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Seyreene
  • aka: Reika
  • Name: Mareike
  • Artguy
  • Anmeldungsdatum: 14.11.2006
  • Beiträge: 1439
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 149, Verfasst am: Mi, 21. März 2012, 18:24     Titel:
Oh, ich sehe, dass es noch weitergeht hier im Thread - Lob über dich, Chinasky! =)

Die neueste Version des Speerkämpfer-Bildes sieht gut aus, gerade, weil der Speerkämpfer leicht unscharf und damit in Bewegung erscheint. Vielleicht könntest du diesen Effekt beim fertigen Bild ja beibehalten?
Ansonsten solltest du vielleicht aufpassen, dass man die beiden Recken besser voneinander unterscheiden kann - im Moment verschmelzen sie im Beinbereich ein wenig.
Und ich wäre immer noch dafür, das Bild aus der Untersicht bzw. mehr aus der Sicht des Speerkämpfers zu präsentieren. Wink

Die beiden anderen Bilder, die du weiter oben gezeigt hast, sind auch wundervoll! Schön, dass du die Szene mit den Drachenskeletten noch einmal überarbeitet hast.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
schlummi
  • Artguy
  • Anmeldungsdatum: 02.09.2008
  • Beiträge: 1346
  • Wohnort: Stuttgart
Antworten mit ZitatBeitrag als ungelesen markierenNach oben Beitrag Nr: 150, Verfasst am: Do, 22. März 2012, 10:53     Titel:
Chinasky
wir machen mal auf der con nen kleinen zweikampf als inspiration. und zu wahrheitsfestellungszwecken. Wink Very Happy
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenSkype Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Gehe zu:  

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.